publikationen



A. Monographien
B. Herausgeberschaften
C. Webprojekte
D. Aufsätze
E. Kleinere wissenschaftliche Arbeiten / wissenschaftliche Rezensionen
F. Literaturjournalistische Texte
G. Vorträge, Vorlesungen, Reden, Moderationen




A. Monographien

B. Herausgeberschaften
  • [Gastherausgeber] Text+Kritik 207: Felicitas Hoppe. München 2015.
  • [hg. gemeinsam mit Heinrich Detering] Geschichtslyrik. Ein Kompendium, 2 Bde., Göttingen 2013. – Uni-InfoVerlagsinfo
  • [hg. gemeinsam mit Frieder von Ammon u. Alena Scharfschwert] Das Gellen der Tinte. Zum Werk Thomas Klings, Göttingen 2012. – Uni-InfoVerlagsinfo

C. Webprojekte

D. Aufsätze
  • Diesseits des ›Gesamtkunstwerks‹. Das Pan-Paradigma und die Widerständigkeit der Jugend am Beispiel von Gedicht-Bild-Kombinationen, erscheint in: Natalia Igl u. Julia Menzel (Hg.): Illustrierte Zeitschriften um 1900: Multimodalität und Metaisierung [in Vorbereitung].
  • Geschichte im Gedicht? Die Lyrik und der 11. September 2001 am Beispiel von Thomas Klings Manhattan Mundraum Zwei, erscheint in: Friederike Günther u. Markus Hien (Hg.): Geschichte in Geschichten [in Vorbereitung].
  • Pustkuchens Feldzug [1821 ff.]. Die Pseudo-Wanderjahre in der Gattungsgeschichte des Bildungsromans (mit einer Skizze zum Konzept der generischen Felder), erscheint in: Elisabeth Böhm u. Katrin Dennerlein (Hg.): Der Bildungsroman im literarischen Feld. Neue Perspektiven auf eine Gattung mit Bourdieus Feldtheorie [in Vorbereitung].
  • Der größte aller Epigonen. Peter Rühmkorfs Lied der Benn-Epigonen, erscheint in: Rüdiger Zymner u. Hans-Edwin Friedrich (Hg.): Gedichte von Peter Rühmkorf. Interpretationen. Münster 2015, S. 65-80.
  • Christoph Martin Wieland und die ›Entstehung‹ des Schriftstellerinterviews. Zur Kommunikationspraxis eines professionellen Autors im 18. Jahrhundert, erscheint in: Torsten Hoffmann u. Gerhard Kaiser (Hg.): Echt inszeniert. Interviews in Literatur und Literaturbetrieb. München 2014, S. 105-127.
  • Ideen zu einer Literatursoziologie des Internets. Über einige Optionen der literaturwissenschaftlichen Internet Studies. Mit einer Blogotop-Analyse, in: Textpraxis 7 (2013), URL: http://www.uni-muenster.de/textpraxis/peer-trilcke-literatursoziologie-des-internets
  • Geschichtslyrik. Reflexionsgeschichte – Begriffsbestimmungen – Bauformen, in: Heinrich Detering u. Peer Trilcke (Hg.): Geschichtslyrik. Ein Kompendium, 2. Bde., Bd. 1, Göttingen 2013, S. 15-58.
  • Historische Lyrik für ›Schule und Haus‹. Pädagogik als Faktor der Genregenese um 1850, in: Heinrich Detering u. Peer Trilcke (Hg.): Geschichtslyrik. Ein Kompendium, 2. Bde., Bd. 1, Göttingen 2013, S. 411-455.
  • [gemeinsam mit Philipp Böttcher] Konfliktgestaltung und ›Poetik des ganzen Dorfes‹ in Berthold Auerbachs frühen Schwarzwälder Dorfgeschichten (1843), in: Christof Hamann u. Michael Scheffel (Hg.): Berthold Auerbach. Ein Autor im Kontext des 19. Jahrhunderts, Trier 2013, S. 99-128.
  • Social Network Analysis (SNA) als Methode einer textempirischen Literaturwissenschaft, in: Philip Ajouri, Katja Mellmann u. Christoph Rauen (Hg.): Empirie in der Literaturwissenschaft, Münster 2013, S. 201-247. PDF des Aufsatzes.
  • [gemeinsam mit Frieder von Ammon] Einleitung, in: Frieder von Ammon, Peer Trilcke u. Alena Scharfschwert (Hg.): Das Gellen der Tinte. Zum Werk Thomas Klings, Göttingen 2012, S. 9-22.
  • Klings Zeilen. Philologische Beobachtungen, in: Frieder von Ammon, Peer Trilcke u. Alena Scharfschwert (Hg.): Das Gellen der Tinte. Zum Werk Thomas Klings, Göttingen 2012, S. 293-337.
  • Leerstellen und spracharchäologisches Verfahren. Zu Thomas Klings Gedicht »kopfständerleine«, in: Frieder von Ammon, Peer Trilcke u. Alena Scharfschwert (Hg.): Das Gellen der Tinte. Zum Werk Thomas Klings, Göttingen 2012, S. 363-371.
  • [gemeinsam mit Janet Boatin, Kai Sina u. Christian Volmari] eLearning by doing. Göttinger Projekt einer elektronischen Publikations- und Vernetzungsplattform für Studierende, in: Zeitschrift für Germanistik 1 (2011), S. 104-113.
  • [gemeinsam mit Philipp Böttcher] »Ich war innerlich und äußerlich pleite«. Die Neukonstituierung des Autors Peter Rühmkorf nach 1972, in: Jan Bürger u. Stefan Opitz (Hg.): »Lass leuchten!« Peter Rühmkorf zwischen Aufklärung, Romantik und Volksvermögen, Göttingen 2010, S. 65-96.
  • Der 11. September 2001 in deutschen und us-amerikanischen Gedichten. Eine Sichtung, in: Ingo Irsigler u. Christoph Jürgensen (Hg.): Nine Eleven. Ästhetische Verarbeitungen des 11. September 2011, Heidelberg 2008, S. 89-113.
  • Wahrheiten über ein Leben zwischen science und fiction. Zu Aris Fioretos Sanningen om Sascha Knisch, in: Skandinavistik 35.2 (2005), S. 130-145.

E. Kleinere wissenschaftliche Arbeiten / wissenschaftliche Rezensionen
  • [Art.] Kleinere Erzählungen II: 1890er Jahre, in: Christoph Jürgensen, Wolfgang Lukas u. Michael Scheffel (Hg.): Arthur Schnitzler-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/Weimar 2014, S. 166-169.
  • [Art.] Gedichte, in: Christoph Jürgensen, Wolfgang Lukas u. Michael Scheffel (Hg.): Arthur Schnitzler-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart/Weimar 2014, S. 260-262.
  • [Rez. zu] Ulrich Ernst in Verb. mit Oliver Ehlen u. Susanne Gramatzki (Hg.): Visuelle Poesie. Historische Dokumentation theoretischer Zeugnisse. Bd. 1: Von der Antike bis zum Barock, Berlin/Boston 2012, erscheint in: Monatshefte 106.3 (2014).
  • [Rez. zu] Juliana P. Perez: Offene Gedichte. Eine Studie über Paul Celans »Die Niemandsrose«. in: Arbitrium 31.3 (2013), S. 390-392.
  • [gemeinsam mit Kai Sina] Die Rückkehr der Autorfunktion, in: IASLonline, 16.06.2013 [Rez. zu Christel Meier u. Martina Wagner-Egelhaaf (Hg.): Autorschaft; Stephan Pabst (Hg.): Anonymität und Autorschaft], URL: http://www.iaslonline.de/index.php?vorgang_id=3616
  • [Rez. zu] Klaus Peter Dencker: Optische Poesie. Von den prähistorischen Schriftzeichen bis zu den digitalen Experimenten der Gegenwart, Berlin/New York 2011, in: Monatshefte 104.1 (2012), S. 106 ff.
  • Schauräume, Spielflächen. Das Buch als Ereignis: Pop-ups und Spielbücher, in: Wolfgang Wangerin (Hg.): Der rote Wunderschirm. Kinderbücher der Sammlung Seifert von der Frühaufklärung bis zum Nationalsozialismus, Göttingen 2011, S. 137-141.
  • [Art.] Geschichtslyrik, in: Dieter Lamping (Hg.): Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte, Stuttgart/Weimar 2011, S. 153-157.
  • [gemeinsam mit Moritz Scheper] Die Sichtbarkeit des Autors [Conference Proceedings of: Kontroversen – Bündnisse – Imitationen: Geschichte und Typologie schriftstellerischer Inszenierungspraktiken, 25.06.-27.06.2009, Göttingen], in: JLTonline [10.09.2009], URL: http://www.jltonline.de/index.php/conferences/article/view/97/366
  • [Art.] zu Oswald Egger: Die ganze Zeit [KLLonline], Hans Christian Ørsted: Aanden i Naturen [in KLL, 3. Aufl.], Roman Ritter und Hans Meisel [beide in Killy, 2. Aufl.].

F. Literaturjournalistische Texte

G. Vorträge, Vorlesungen, Reden, Moderationen
  • Einführung und Würdigung: Verteidigung des Individuums, Poet. Rede anlässlich der Göttinger »Lichtenberg-Poetikvorlesung« von Carolin Emcke, 20. Januar 2016. Online hier und auf Litlog: http://www.litlog.de/verteidigung-des-individuums/
  • Podiumsdiskussion: »Lehnen Sie sich hinaus!« Gespräch über Literaturkritik (mit Helmut Böttiger und Daniela Seel, Moderation: Insa Wilke). Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt, 29. Oktober 2015.
  • Vortrag: Gedichte in Zeitschriften. Zu einigen Problemen bei der Identifikation autorfaktualer Gedichte. SHF International Explanatory Workshop »Wer spricht im Gedicht«, Fribourg (Schweiz), 16. Oktober 2015.
  • Moderation einer Lesung von Feridun Zaimoglu, Göttinger Literaturherbst, 11. Oktober 2015.
  • Vortrag: Digital Network Analysis of Dramatic Texts (Frank Fischer, GCDH Göttingen, u. Dario Kampkaspar, HAB Wolfenbüttel). Konferenz »DH 2015: Golbal Digital Humanities« in Sydney, 2. Juli 2015. Siehe auch die Slides unter http://sydney.lina.digital sowie das Skript unter http://dlina.github.io/Our-Talk-at-DH2015/
  • Podiumsdiskussion im Rahmen des Colloquiums »Die Zukünfte der Poesie«. Gemeinsam mit Ricardo Domeneck und Kenneth Goldsmith. 16. poesiefestival berlin, 21.6.2015. Siehe auch das für das Colloquium verfasste Statement »Dichtung und Digitalisierung« sowie das im Vorfeld des Colloquiums entstandene Projekt »digital poetics. studies / Distant Reading Kenneth Goldsmith«
  • Podiumsdiskussion: Thomas Kling in memoriam. Gemeinsam mit Hans Jürgen Balmes und Marcel Beyer. Frankfurter Lyriktage, 14.6.2015.
  • Vortrag: Digitale Netzwerkanalyse dramatischer Texte [aktualisierte Projektpräsentation]. Workshop Computer-based analysis of drama and its uses for literary criticism and historiography an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, 12. März 2015 [gemeinsam mit Frank Fischer und Dario Kampkaspar]. Siehe auch die Infos zum Projekt ›Digitale Lina‹
  • Vortrag: Digitale Netzwerkanalyse dramatischer Texte [aktualisierte Projektpräsentation]. DHd-Tagung 2015 in Graz, 25. Februar 2015 [Präsentation: Frank Fischer, Dario Kampkaspar; Vortragserarbeitung: Frank Fischer, Dario Kampkaspar, Peer Trilcke]. Siehe auch die Infos zum Projekt ›Digitale Lina‹
  • Vortrag: Theodor Fontanes ›Inhaltsanzeigen‹. Epische Techniken im literaturkritischen Werk. Bewerbungsvortrag für eine W1-Professur ›Deutsche Literatur des 19. Jahrhunderts‹, Univ. Potsdam, 13. Dezember 2014.
  • Einführung und Würdigung: Marcel Beyer, Poet. Rede anlässlich der Göttinger »Lichtenberg-Poetikvorlesung« von Marcel Beyer, 12. November 2014. Online hier und auf Litlog: http://www.litlog.de/marcel-beyer-poet/
  • Vorlesung: doing genre. Einführung in die Gattungstheorie und -geschichte. Audiodokumentattion der Bachelor- und Mastervorlesung, Universität Göttingen, Wintersemester 2014/15, siehe: http://www.genrepoetik.de/
  • Vortrag: Digitale Netzwerkanalyse dramatischer Texte (gemeinsam mit Frank Fischer, GCDH Göttingen, u. Dario Kampkaspar, HAB Wolfenbüttel). Workshop der Nachwuchsgruppe »Computergestützte literarische Gattungsstilistik«, Würzburg, 29. September 2014. Siehe auch die Infos zum Projekt ›Digitale Lina‹
  • Ringvorlesung: Geschichte im Gedicht? Die Lyrik und der 11. September am Beispiel von Thomas Klings Manhattan Mundraum Zwei. Vorlesung: Geschichte in Geschichten, Würzburg, 8. Juli 2014.
  • Podiumsdiskussion: Die Debatte zur Debatte, Literaturclub Düsseldorf, 6. Mai 2014.
  • Vortrag: Diesseits des ›Gesamtkunstwerks‹. Populärästhetische Verstext-Bild-Kompositionen in der Jugend (1896 ff.). Tagung: Illustrierte Zeitschriften um 1900: Multimodalität und Metaisierung, Bayreuth, 27.-28. März 2014.
  • Vortrag: Hoppes Hoppe und das hermeneutische Spiel, Bewerbungsvortrag Juniorprofessur (W1) für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft, Hildesheim, 19. Dezember 2013.
  • Vortrag: Ideen zu einer literaturwissenschaftlichen Netzwerkanalyse. Workshop: philtag n=“11“, Würzburg, 26.-27. September 2013.
  • Vortrag: Metaphern und Materien des Nachlasses. Überlegungen mit Thomas Kling. Tagung: Nachlassbewusstsein – Literatur, Archive, Philologie, Marbach, 4.-6. September 2013.
  • Vortrag: Digitale Textanalyse. Gastvortrag am Peter-Szondi-Institut, FU Berlin, im Rahmen des Seminars »Digital Humanities und Literatur(wissenschaft)« von Annette Gilbert, 21. Mai 2013.
  • Vortrag: Pustkuchens Feldzug [1821 ff.]. Die Pseudo-Wanderjahre in der Feldgeschichte des Bildungsromans. Tagung: Der Bildungsroman im literarischen Feld. Neue Perspektiven auf eine Gattung mit Bourdieus Feldtheorie, Bayreuth, 19.-21. April 2013.
  • Gastvorlesung: »Freiheit!«. Oder vom »Göttergefühl« einer »vorzüglichkünstlichen kleinen Maschine«. Vorlesung von Prof. Heinrich Detering: Literaturgeschichte II: Vom »Sturm und Drang« zur Romantik, 16. April 2013. Das Skript der Vorlesung hier: http://www.peertrilcke.de/gastvorlesung-freiheit/
  • Vortrag: Literaturwissenschaftliche Netzwerkanalyse. Ein Arbeitsbericht. Gastvortrag im Neugermanistischen Kolloquium des Seminars für Deutsche Philologie, Univ. Göttingen, 4. Februar 2013.
  • Gastvorlesung: Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (III). Vorlesung von Prof. Heinrich Detering: Märchendichtung von Grimm bis Grass, 21. November 2012.
  • Vortrag: Digitalisierung und Literatur(wissenschaft). Gastvortrag am Institut für Deutsche Philologie, Univ. Tartu, 18. Oktober 2012.
  • Vortrag: Wielands Absichten. Zur Vorgeschichte des Schriftstellerinterviews. Tagung: Echt inszeniert. Interviews in Literatur und Literaturbetrieb, Literaturhaus Frankfurt, 26.-28. September 2012.
  • Vortrag: Literatur im Netz. Zu einigen Aspekten der literarischen Kommunikation unter den Bedingungen der computerisierten Vernetzung. Tagung: Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften, Göttingen, 7.-9. September 2012.
  • Moderation einer Lesung von Barbara Köhler, Literarisches Zentrum Göttingen, 11. Mai 2012.
  • Moderation einer Lesung von Feridun Zaimoglu, Göttinger Literaturherbst, 16. Oktober 2011.
  • Moderation der Podiumsdiskussion »Literaturverteiler No. 1: Das Netz«, Gäste: Fotis Jannidis, Thierry Chervel, Kristina Maidt-Zinke, Literarisches Zentrum Göttingen, 7. Juni 2011.
  • Gastvorlesung: Angewandte Digitale Literaturwissenschaft. Vorlesung von Prof. Gerhard Lauer: Digital Humanities, 24. Januar 2011.
  • Vortrag [gemeinsam mit Philipp Böttcher]: »Liebe Zäsur, das ist sehr nett von dir!« Zwei Geschichten zu einem umstrittenen Datum am Beispiel von Rolf Dieter Brinkmann. Workshop: Wandlungen, überschrieben. Die deutsche Literatur in den langen sechziger Jahren, Göttingen, 19.-20. November 2010.
  • Vortrag: Moderne Geschichtslyrik? Begriffsbestimmungen. Workshop: Geschichtslyrik seit Beginn der literarischen Moderne, Göttingen, 12.-13. November 2010.
  • Vortrag: »Ein Image also brauchen die Dichter«. Autorfiguren Thomas Klings. Tagung: »Das gellen der tinte«. Wissenschaftliche Tagung zum Werk Thomas Klings, Raketenstation Hombroich, 24.-26. Februar 2010.
  • Vortrag: Peter Rühmkorfs Poetik der Zeitverschwendung. Tagung: »Im Vollbesitz meiner Zweifel«. Tagung zu Peter Rühmkorfs 80sten Geburtstag, Rendsburg, 23.-25. Oktober 2009.
  • Moderation einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Treffens Junger Magazine, Göttingen, 4. Juli 2008.